web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Nachgedacht: Alte Knochen …

… junges Herz. Und das mit 62 Jahren. Hört sich zwar blöd an, ist aber so. Und warum? Weil es endlich die Zeit gibt, die Mann und Frau sich nehmen können.

Der tägliche Tagesablauf im Arbeitsleben hat sich grundsätzlich geändert. Kein morgendlicher Stress, bis die Familie gut versorgt und verrichtet aus dem Haus ist, keine Frage, was bringe ich heute Abend nach der Arbeit auf den Tisch, reicht die Mittagspause, um schnell das Nötigste einzukaufen, die Wäsche muss noch in die Maschine, ach ja, Katzenfutter muss ich auch noch besorgen. Dies ist nur ein kleiner Auszug im täglichen Alltag, der sich hauptsächlich um Job, Haushalt, Kinder und etwas Gartenarbeit dreht. Oder besser gesagt, gedreht hat.

Und heute? Heute ist das alles Vergangenheit. Und manchmal frage ich mich, wie hast Du das alles hingekriegt? Die Antwort: Es musste klappen, Frau musste funktionieren und dies war auch der Fall, meistens zumindest. Heute sieht mein Leben ganz anders aus. Gemütliches Frühstück auf der Terrasse, Bummeln, so lange man mag, ein etwas längeres Mittagsschläfchen, kalte oder warme Küche, je nach Lust und Geschmack, längere Fernsehabende, Kuschelmomente.



Zeit haben, sich Zeit nehmen für all die Dinge, die in den vergangenen Jahren viel zu kurz kamen, ich nenne das Genuss pur. Wenn auch die abgenützten Knochen nicht mehr so wollen, wie man es sich wünscht, das Kreuz schmerzt, kleine oder manchmal auch größere Wehwehchen plagen: alles egal, das Herz, die Seele haben sich erholt, sie leben auf und freuen sich auf jeden neuen Tag (und zeitweise auch auf die Nacht).

Bis bald, Ihre Eva

Digital Abonnement der Balaton Zeitung