web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Parlament stimmt für die Einrichtung eines Ministeriums für EU-Angelegenheiten

Das ungarische Parlament hat am Freitag die Einrichtung eines Ministeriums für EU-Angelegenheiten zum 1. August beschlossen. 122 Abgeordnete stimmten für die Änderung des Gesetzes über die Liste der ungarischen Ministerien, 35 dagegen und neun enthielten sich – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Regierung begründete die Entscheidung zur Einrichtung des neuen Ministeriums mit der Notwendigkeit, Ungarn erfolgreich auf die bevorstehende Übernahme der rotierenden EU-Ratspräsidentschaft in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 vorzubereiten. Mit dem neuen Ministerium, das aus dem Justizministerium ausgegliedert wurde, erhöht sich die Gesamtzahl der Ministerien in Ungarn auf 13. Es wird von János Bóka geleitet, der zuvor als Staatssekretär für EU-Angelegenheiten im Justizministerium tätig war.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen