web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Szijjártó: Zusammenarbeit zwischen Ungarn und der Slowakei entscheidend

Durch den „Aufbau gemeinsamer Erfolge“ werden Ungarn und die Slowakei in der Lage sein, ihre kompliziertesten Probleme zu lösen, sagte der Außenminister und fügte hinzu, dass bessere bilaterale Beziehungen auch die Situation der ethnischen Ungarn in der Slowakei verbessern würden – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Péter Szijjártó sagte in einem Interview mit Danubia Television nach der kürzlichen Eröffnung einer neuen Brücke in Ipolydamásd, dass die Slowakei Ungarns zweitwichtigster Handelspartner sei und der bilaterale Handelsumsatz im letzten Jahr einen Rekordwert von 17 Milliarden Euro erreicht habe. Als Beispiele für die slowakisch-ungarische Zusammenarbeit nannte er, dass die Slowaken Ungarn geholfen hätten, seine Südgrenzen zu schützen, dass sich die beiden Länder gemeinsam gegen Zwangsumsiedlungsquoten gewehrt hätten, dass sie ihre Stromnetze miteinander verbunden hätten und dass sie über eine Gaspipeline verfügten. Darüber hinaus sei die slowakische Tochtergesellschaft des ungarischen Öl- und Gasunternehmens MOL eines der größten Unternehmen in der Slowakei, sagte er. Zu den bevorstehenden Parlamentswahlen in der Slowakei sagte er, die Regierung hoffe, dass die ungarische Partei ein gutes Ergebnis erziele und die ethnischen Ungarn in Bratislava stark vertreten seien. Ungarn wünsche sich außerdem eine slowakische Regierung, die die ungarisch-slowakische Zusammenarbeit als wichtig erachte und sie als Chance und nicht als Problem betrachte.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen