web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Erdogan besucht Budapest am 20. August

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat die Einladung von Ministerpräsident Viktor Orbán zu einem Arbeitsbesuch in Budapest am 20. August angenommen, wie der Pressechef des Ministerpräsidenten am Freitag mitteilte – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Das ungarisch-türkische Gipfeltreffen wird in Orbáns Büro stattfinden. Auf der Tagesordnung stehen Themen wie Sicherheit, Verteidigungsindustrie und Wirtschaft. Beide Seiten werden auch die Vorbereitungen für das nächste Treffen des hochrangigen ungarisch-türkischen Rates für strategische Zusammenarbeit treffen, das Ende dieses Jahres stattfinden soll. Orbán und Erdoğan trafen sich zuletzt im vergangenen Monat auf dem NATO-Gipfel in Vilnius, um über den Beitritt Schwedens zum Bündnis zu sprechen. Bei einem Treffen in Ankara im März erörterten die beiden Politiker den Krieg in der Ukraine und Fragen der Energiesicherheit. Orbáns Pressechef sagte nach dem Treffen, sowohl Ungarn als auch die Türkei seien an einem „gerechten Frieden“ interessiert, der so schnell wie möglich auf diplomatischem Wege erreicht werden solle. Erdoğan dankte Ungarn für die Solidarität, die es nach dem Erdbeben in der Türkei im Februar gezeigt habe, und für die „enorme Hilfe“, insbesondere für die „heldenhaften“ Bemühungen der ungarischen Such- und Rettungsteams. Orbán forderte Erdoğan auf, dafür zu sorgen, dass die Türkei weiterhin ein zuverlässiger Partner bei der Lieferung von Erdgas aus dem Osten ist.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen