web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Bruttolöhne in Ungarn im Juni um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen

Die Bruttolöhne in Ungarn stiegen im Juni um 16,0 % auf 566.800 Forint (1.480 EUR), teilte das Statistische Zentralamt (KSH) mit. Der durchschnittliche Nettolohn einschließlich Sozialleistungen stieg um 15,9 % auf 390.900 Forint, so das KSH – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Der durchschnittliche Bruttolohn ohne Sozialleistungen stieg um 14,9 % auf 525.300 Forint. Der durchschnittliche Nettolohn ohne Sozialleistungen lag bei 376.900 Forint, ein Anstieg um 16,0 %. Die Reallöhne fielen um 3,4 %, berechnet mit einem VPI vom Juni von 20,1 %. Der Bruttomedianlohn stieg um 15,6 % auf 450.000 Forint. Der Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Márton Nagy, kommentierte die Daten mit den Worten, das Lohnwachstum sei „dynamisch“ geblieben, während die Zahl der registrierten Arbeitssuchenden einen historischen Tiefstand erreicht habe und die Zahl der Beschäftigten bei 4,8 Millionen liege. Die Regierung bekämpfe die „sanktionsbedingte Inflation“ wirksam, so Nagy. Die obligatorischen Rabatte von 15 % in Supermärkten und die Online-Preisüberwachungsplattform hätten die Inflation um ein Drittel gesenkt und könnten sie bis Oktober in den einstelligen Bereich drücken. Infolgedessen könnte der Rückgang der Reallöhne im Juli gestoppt werden, und die Kaufkraft der Löhne könnte ab August wieder steigen, so der Minister. Dies werde eine Rückkehr zu dem in den vergangenen Jahren verzeichneten durchschnittlichen jährlichen Reallohnwachstum von über 5 % ermöglichen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen