web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Szijjártó: Ungarns Wirtschaftsaussichten positiv

Ungarns Wirtschaftsaussichten sind ungeachtet des schlechten europäischen Umfelds positiv, sagte der Außen- und Handelsminister am Dienstag und lobte die Strategie der Regierung, das Land zu einem Treffpunkt für Investoren aus Ost und West zu machen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


In seiner Rede auf einem Forum des US-Ungarischen Wirtschaftsrats (USHBC) wies Péter Szijjártó darauf hin, dass amerikanische Unternehmen mit 1.700 Betrieben, die 105.000 bis 110.000 Menschen beschäftigen, die zweitgrößte Investorengruppe in Ungarn darstellen. Dies ist heutzutage besonders wichtig, „da die Weltwirtschaft in den letzten Jahren zweimal einen Abschwung erlebt hat, zuletzt wegen des Ausbruchs des Krieges in der Ukraine“, so Szijjártó in einer Erklärung des Außenministeriums. Der Minister sagte, dass in den letzten Jahren intensive Debatten darüber geführt worden seien, ob die Regierung ihre Wirtschaftsstrategie, die auf die Schaffung einer arbeitsbasierten Gesellschaft abzielt, ändern sollte. Einige, so Szijjártó, hätten argumentiert, dass die Regierung ihre Mittel für Sozialleistungen für Arbeitslose ausgeben solle, aber die Regierung habe sich stattdessen auf die Verhinderung von Arbeitslosigkeit konzentriert. Dank dieser Strategie sei das Jahr 2022 dank des Investitionsförderungsprogramms der Regierung „das erfolgreichste Jahr in der ungarischen Wirtschaftsgeschichte“ gewesen und habe zu Rekordinvestitionen, -beschäftigung und -exporten geführt, so Szijjártó.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen