web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Szijjártó: Ungarn lehnt Druck auf Energielieferungen ab

Ungarn lehnt alle politischen Druckversuche in Bezug auf die Energieversorgung ab und fordert die Europäische Union auf, zum gesunden Menschenverstand zurückzukehren, um die Krise zu bewältigen, sagte Außenminister Péter Szijjártó am Mittwoch in Bukarest – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Szijjártó sagte bei einer Podiumsdiskussion auf der 6. internationalen rumänischen Gaskonferenz, Ungarn betrachte die Energieversorgung als eine „physische Realität“ und lehne alle Ansätze ab, die einen politischen oder ideologischen Kontext einführen. Der Kauf von Erdgas werde „zu 100 %“ von der Infrastruktur und nicht von politischen Erklärungen bestimmt. „Die Frage der Energieversorgung ist in Europa überpolitisiert und überideologisiert“, was oft das souveräne Recht der Mitgliedstaaten, ihren eigenen Energiemix festzulegen, beeinträchtigt, sagte er. Ein Verbot jeglicher Energieressourcen aus Europa sei „gefährlich und irrational“, fügte er hinzu. Die Rückkehr zu einem rationalen Ansatz sei die einzige Chance für die EU, die Krise erfolgreich zu bewältigen, sagte er. Die EU sollte „nicht versuchen, die Physik außer Kraft zu setzen, sie sollte das Recht der souveränen Mitgliedsstaaten wiederherstellen, ihren eigenen nationalen Energiemix zusammenzustellen, und wir sollten keine Quellen vom Kontinent verbieten“. Unterdessen erklärte er, die ungarische Regierung sehe die Diversifizierung als einen Prozess, der neue Lieferanten einbeziehe, anstatt einen zuverlässigen Lieferanten durch einen anderen zu ersetzen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen