web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Ungarn: Einigung über Mindestlohn erzielt

Die Regierung wird den Mindestlohn um 15 % auf 266.800 Forint (709 EUR) anheben, während der Mindestlohn für Hochschulabsolventen ab nächsten Monat um 10 % auf 326.000 Forint steigen wird – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Nach der Einigung zwischen Vertretern der Regierung, der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer sagte Márton Nagy, der Minister für wirtschaftliche Entwicklung, dass 2024 weitere Maßnahmen zur Wahrung des realen Wertes der Löhne erforderlich seien, und er forderte alle Unternehmen auf, weitere Lohnerhöhungen im Einklang mit ihrer Finanz- und Marktposition durchzuführen. Er sagte, die Regierung werde Gespräche über eine Reform des Lohnsystems einleiten, um den Realwert der Löhne langfristig zu sichern. Der Minister dankte den Gesprächsteilnehmern für ihre Zusammenarbeit, warf dem Gewerkschaftsverband MSZSZ jedoch vor, er habe „die Interessen der Arbeitnehmer vernachlässigt“ und „versucht, die Gespräche zu verzögern“, und er habe sich geweigert, die Vereinbarung zu unterzeichnen. Nagy sagte, die Regierung werde weiterhin „die Auswirkungen des Krieges und der Sanktionen durch die Stärkung der Wirtschaft und die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der ungarischen Unternehmen ausgleichen“ und gleichzeitig darauf hinarbeiten, dass die Reallöhne im nächsten Jahr um 4-5 % steigen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen