Wenn es der 1. Januar ist, dann wird wieder im Balaton geplanscht!

Am ersten Januar konnte jeder am frühen Nachmittag im städtischen Strandbad in Szigliget im Balaton baden, man musste sich nur vor Ort einer kurzen medizinischen Untersuchung unterziehen. Die Veranstaltung begann am 1. Januar 2024 um 14:00 Uhr und um 13:45 Uhr fand der Wettkampf im Extremschwimmen statt – berichtet das Reiseportal turizmus.com.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Wie schon seit mehr als zehn Jahren hat der Nationale Rettungsdienst dafür gesorgt, dass jeder, der im 3 bis 4 Grad warmen Wasser in Not gerät, so schnell wie möglich Hilfe bekommt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

In diesem Fall stehen Krankenwagen am Ufer bereit, und die Rettungsschwimmer werden im Wasser stehen, um die Schwimmer zu beobachten und ihnen anzuzeigen, wie weit sie ins Wasser gehen dürfen. Auf ihrer Website und Facebook-Seite weisen sie auf die Gefahren solcher Veranstaltungen hin, die sehr unterhaltsam sind, und darauf, dass man nur an Veranstaltungen teilnehmen sollte, bei denen am Strand ein hohes Maß an medizinischer Betreuung durch ausgebildete und erfahrene Rettungsschwimmer und örtliche Betreuer gewährleistet ist. Denn auch in flachem Wasser von wenigen Grad kann man trotz guter Gesundheit in Schwierigkeiten geraten, zum Beispiel bei einem Muskelkrampf.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen