Tarifvereinbarung mit Bahn- und Busgewerkschaften unterzeichnet

Am Dienstag wurde mit den Gewerkschaften der MÁV-VOLÁN-Gruppe ein „historischer“ Drei-Jahres-Tarifvertrag unterzeichnet, so der Minister für Bau und Verkehr – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


János Lázár teilte am Mittwochnachmittag auf Facebook mit, dass alle neun Gewerkschaften der MÁV-VOLÁN-Beschäftigten dem Abkommen noch vor Mitternacht zugestimmt hätten, nachdem die Gewerkschaft Solidarität, die einen Streik für die Volánbusz-Beschäftigten organisiert hatte, das Abkommen ebenfalls unterzeichnet hatte. Zuvor hatte er erklärt, dass die Volánbusz-Beschäftigten in drei Jahren mindestens 28,4 % höhere Löhne erhalten werden, wovon 17 %, mindestens 70.000 Forint, in diesem Jahr gezahlt werden. Die Busfahrer erhalten in diesem Jahr eine Lohnerhöhung von über 20 % und eine gesetzliche Garantie für eine über der Inflation liegende Lohnerhöhung in der Zukunft, fügte er hinzu. Lázár sagte, die neun Unterschriften seien notwendig, „um sicherzustellen, dass alle Beschäftigten des Konzerns ab Januar die Lohnerhöhung erhalten“.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen