Regierung unterzeichnet strategisches Kooperationsabkommen mit der Roche-Gruppe

Die ungarische Regierung hat am Freitag ein strategisches Kooperationsabkommen mit dem Schweizer Pharmakonzern Roche unterzeichnet – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Außen- und Handelsminister Péter Szijjártó wies darauf hin, dass es sich um das achte Abkommen dieser Art handelt, das die Regierung mit einem Pharmaunternehmen unterzeichnet hat. Szijjártó wies darauf hin, dass die Produktion des ungarischen Pharmasektors im vergangenen Jahr einen Rekordwert von 963 Milliarden Forint erreicht hat, und fügte hinzu, dass etwa 85 % der lokalen Produktion exportiert werden.