web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Szijjártó: Ost-West-Kooperation als Chance

Ungarn sieht in der Ost-West-Kooperation eher eine große Chance als ein Risiko, von dem viele profitieren können, sagte Außen- und Handelsminister Péter Szijjártó am Dienstag in Bangkok – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Angesichts des Krieges in der Ukraine und der damit verbundenen Sanktionen habe die eurasische Zusammenarbeit einen schweren Schlag erlitten, so das Ministerium unter Berufung auf Szijjártó in einer Erklärung. Mit dem Zusammenbruch des Wachstums, das auf fortschrittlichen westlichen Technologien und russischen Energiequellen basierte, in Kombination mit der explodierenden Inflation, stünden viele Länder vor Schwierigkeiten, obwohl sie nicht für die Situation verantwortlich seien, fügte er hinzu. Szijjártó wies auch auf den Nahostkonflikt hin, der die sichere Schifffahrt im Roten Meer beeinträchtigt hat, so dass der Frachtverkehr teure Umwege nehmen musste. All dies habe sich negativ auf Ungarn ausgewirkt, das zu den zehn offensten Volkswirtschaften der Welt gehöre, sagte er. Der Minister verwies auf die steigenden Energiekosten und die Inflation, die von zwei Prozent auf 27 Prozent angestiegen sei, was „ausschließlich auf äußere Einflüsse zurückzuführen sei“. Daraufhin habe die Europäische Union beschlossen, die „konservative, patriotische“ Regierung Ungarns unter Druck zu setzen, indem sie die Gemeinschaftsmittel für Ungarn einfror. „Aber wir haben es überlebt“, sagte er und fügte hinzu, dass das Jahr 2024 mit sinkenden Energiepreisen und Inflation sowie der teilweisen Freigabe von EU-Mitteln „viel einfacher“ sein werde.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen