web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Früher Beginn der diesjährigen Mückenbekämpfung am Balaton

Aufgrund des regnerischen Winters und der hohen Temperaturen der letzten Tage wird die Mückenbekämpfung am Balaton einen Monat früher als üblich beginnen, nämlich am 8. und 9. April (Regentag 10.-12. April), so der Leiter der vom Balaton-Verband beauftragten Expertengruppe – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Tamás Sáringer-Kenyeres fügte hinzu, dass die biologische Stechmückenbekämpfung aus der Luft auf einer Fläche von 1.100 Hektar durchgeführt werden wird. Im Vergleich zu den ergiebigen Niederschlägen in den Wintermonaten ist dies aufgrund des trockeneren Wetters der letzten Wochen kein nennenswerter Bereich. Zwischen 2500 und 3000 Hektar an Mückenbrutstätten sind im Balatongebiet registriert und werden ständig überwacht. Von den 24 Mückenarten in diesem Gebiet sind 5 bis 7 Stechmückenarten, die auch Menschen befallen. Einige der wichtigsten dieser Arten, die für die Balaton-Saison von entscheidender Bedeutung sind, können durch die derzeitigen biologischen Maßnahmen bekämpft werden, so der Experte.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Er wies auch darauf hin, dass die diesjährige Situation keine Ausnahme sei, da es Fälle gegeben habe, in denen die Bekämpfung bereits Ende März beginnen musste. Das künftige Auftauchen von Mückenlarven und die Notwendigkeit weiterer Mückenbekämpfungsmaßnahmen könnten durch weitere Niederschläge und Temperaturentwicklungen noch erheblich beeinflusst werden. Im Einklang mit den EU-Vorschriften wird die chemische Mückenbekämpfung aus der Luft nicht mehr eingesetzt – nur das Nationale Zentrum für öffentliche Gesundheit und Arzneimittel kann sie anordnen – und die biologische Bekämpfung ist für Bienen absolut sicher. Der Balaton-Verband organisiert seit 1997 mit staatlicher Unterstützung die Mückenbekämpfung in der Ferienregion.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

In den letzten Jahren hat der Verband die Mückenbekämpfung hauptsächlich während der Tourismussaison durchgeführt und die Kosten vollständig übernommen. Die staatliche Unterstützung erfolgt in Form eines Mückenbekämpfungsprogramms, das von der Nationalen Generaldirektion für Katastrophenschutz in der Ferienregion während der Hochsaison im Sommer durchgeführt wird und in der Regel einen biologischen und zwei chemische Eingriffe umfasst, fügt Tamás Sáringer-Kenyeres hinzu. Die Mückenbekämpfung am Balaton wird von der Firma Corax-Bioner Zrt. durchgeführt, die im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung auf der Grundlage des Vorschlags des Expertenteams der Pannónia Központ Kft. aus Keszthely ausgewählt wurde, das vom Verband durch eine Ausschreibung beauftragt wurde. Die Experten wiesen darauf hin, dass auch die Bevölkerung viel zur Bekämpfung der Blutsauger beitragen kann, indem sie Wasserreservoirs, Tränken und Tümpel nicht unbedeckt lässt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen