web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Ungarns Zentralbank senkt Leitzins um 50 Basispunkte

Die ungarische Zentralbank (NBH) senkte auf ihrer regulären Sitzung am Dienstag den Leitzins um 50 Basispunkte auf 7,25 % – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Der Rat beschloss außerdem, den symmetrischen Zinskorridor parallel zu senken, so dass der O/N-Einlagensatz auf 6,25 % und der O/N-Satz für besicherte Kredite auf 8,25 % sank. Auf seiner Aprilsitzung hatte der Rat den Leitzins um 50 Basispunkte gesenkt. „Das volatile Finanzmarktumfeld und die Risiken für die Inflationsaussichten rechtfertigen weiterhin ein vorsichtiges und geduldiges Vorgehen“, so der Rat in einer Erklärung nach der Sitzung. Der Rat wies darauf hin, dass er die eingehenden makroökonomischen Daten, die Inflationsaussichten und die Entwicklung des Risikoumfelds ständig bewerte und Entscheidungen über weitere Senkungen des Leitzinses „vorsichtig und datengestützt“ getroffen würden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der stellvertretende Zentralbankpräsident erklärte auf einer Pressekonferenz nach der Sitzung, dass das beschleunigte Wirtschaftswachstum, die historisch hohen Devisenreserven, die anhaltende Verbesserung der Leistungsbilanz und der vorsichtige geldpolitische Ansatz zu einer Verbesserung der Risikowahrnehmung des Landes beigetragen haben. Barnabás Virág erklärte, dass das volatile Finanzmarktumfeld und die Risiken für die Inflationsaussichten nach wie vor ein vorsichtiges und geduldiges Vorgehen rechtfertigen und dass der Rat einstimmig der Meinung ist, dass die Wahrung der Finanzmarktstabilität weiterhin Priorität hat.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen