web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Ungarn hat Interesse am Erfolg von Suzuki, so Orbán gegenüber dem Suzuki-Chef in Budapest

Ministerpräsident Viktor Orbán hat nach Angaben seines Pressechefs in Budapest Gespräche mit Toshihiro Suzuki, dem CEO der Suzuki Motor Corporation, geführt – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Sie erörterten die Situation der Automobilindustrie in Europa und Ungarn sowie die Herausforderungen, die sich aus dem technologischen Wandel der Branche ergeben, so Bertalan Havasi. Orbán sagte, Ungarn habe ein Interesse am Erfolg von Suzuki und fügte hinzu, die Beziehungen zwischen Ungarn und dem Unternehmen seien „mehr als nur ein Geschäft, es ist eine Freundschaft“. Zur ungarischen Wirtschaft sagte Orbán, man erwarte, dass sie in diesem Jahr und auch im Jahr 2025 wachsen werde, und fügte hinzu, dass Ratingagenturen, Investoren, ungarische Unternehmer und die ungarische Bevölkerung Vertrauen in das Land hätten. „Wir sind optimistisch“, sagte Orbán, fügte jedoch hinzu, dass der Krieg in der Ukraine eine große Gefahr darstelle. „Die Situation ist in dieser Hinsicht sehr schwierig, denn der Krieg zerstört nicht nur Menschenleben, Familien und das Vermögen von Menschen, sondern ganze Volkswirtschaften“, sagte der Ministerpräsident.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen