web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Liberty Dunaújváros legt Koksöfen still

Der ungarische Stahlhersteller Liberty Dunaújváros hat damit begonnen, seine beiden Koksöfen stillzulegen, teilte der indische Eigentümer Liberty Steel am Montag mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Koksöfen, die ineffizient und schwer zu warten sind, werden stillgelegt, da Liberty Dunaújváros sich auf die Umstellung auf grünen Stahl vorbereitet. Liberty Steel wies darauf hin, dass das Unternehmen vor kurzem einen Vertrag mit dem chinesischen Unternehmen CISDI Engineering über die Lieferung eines Elektrolichtbogenofens unterzeichnet habe, der die Kohlenstoffemissionen um rund 80 % senken werde. In der Zwischenzeit arbeitet Liberty Dunaújváros daran, dass die von der Maßnahme betroffenen Mitarbeiter umgeschult und in andere Bereiche des Unternehmens versetzt werden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Liberty Steel hatte im Sommer 2023 die Vermögenswerte des in Schwierigkeiten geratenen Stahlherstellers Dunaferr für 20 Milliarden Forint im Rahmen eines Liquidationsverfahrens erworben. In einer separaten Erklärung sagte das Wirtschaftsministerium, die Regierung werde den Technologiewandel bei Liberty Dunaújváros mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen, und verwies auf Beschäftigungsprogramme, die den Wechsel erleichtern könnten. Die Regierung stehe weiterhin in engem Kontakt mit dem Unternehmen, hieß es weiter.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen