web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Orbán: Beziehungen zwischen Ungarn und China auf Rekordniveau

Die Beziehungen zwischen Ungarn und China sind unter der Präsidentschaft von Xi Jinping so gut wie nie zuvor, sagte Ministerpräsident Viktor Orbán am Dienstag in Peking und fügte hinzu, dass dies „für Ungarn äußerst vorteilhaft und nützlich“ sei – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Während der Gespräche mit dem chinesischen Präsidenten dankte Orbán seinem Gastgeber für die „ungebrochene Unterstützung“ Chinas beim Ausbau der bilateralen Beziehungen. Orbán, der am Mittwoch in Peking am Seidenstraßengipfel teilnimmt, sagte, seine Regierung habe das Programm zur Entwicklung der Infrastruktur von Anfang an unterstützt. „Wir sind überzeugt, dass diese Initiative die Welt und die Weltwirtschaft verändern kann und mehr Menschen als je zuvor davon profitieren werden“, sagte Orbán. „China kann sich darauf verlassen, dass Ungarn ungeachtet der politischen Debatten in Europa Teil der Initiative bleibt und die Zusammenarbeit mit Peking fortsetzt“, sagte Orbán. China ist der größte ausländische Investor und der neuntgrößte Handelspartner Ungarns. Am diesjährigen Seidenstraßengipfel nehmen Vertreter von 130 Ländern und einer Reihe von internationalen Organisationen teil. Beim Treffen mit Orbán sagte Xi, er sei „sehr froh“, „seinen alten Freund“ in Peking wieder zu treffen, und wies darauf hin, dass die Gespräche über die Beziehungen und die Zusammenarbeit zwischen China und Ungarn aufgrund der Pandemie nicht persönlich stattgefunden hätten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen