web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Wirtschaftsministerium bereitet Aktionspläne zur Förderung von KMU und Tourismus vor

Im Einklang mit einem Regierungsbeschluss, der darauf abzielt, das ungarische Wirtschaftswachstum weiter anzukurbeln, bereitet das Wirtschaftsministerium bis zum 30. September zwei Aktionspläne zur weiteren Unterstützung der inländischen KMU und des Tourismussektors vor, sagte Minister Márton Nagy am Montag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Kleine und mittlere Unternehmen sind eine wichtige Säule der ungarischen Wirtschaft. Sie machen 99 % aller inländischen Unternehmen aus und beschäftigen 72 % aller inländischen Arbeitnehmer, zitierte das Ministerium Nagy. Diese Unternehmen sichern den Lebensunterhalt von Millionen von ungarischen Familien, sagte er. Nagy sagte, diese Unternehmen seien für die Wettbewerbsfähigkeit Ungarns von zentraler Bedeutung, und eine Stärkung ihrer Effektivität, Produktivität und Leistung sei unerlässlich. Der Aktionsplan des Ministeriums für KMU enthält Vorschläge für Finanzierungsprogramme und Anreize zur Förderung von Investitionen und zur Bereitstellung günstiger Kredite sowie zur Verringerung des Verwaltungsaufwands, was den grünen und digitalen Wandel unterstützen und beschleunigen wird.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der andere Aktionsplan zielt darauf ab, Ungarns strategischen Tourismussektor anzukurbeln, der mehr als 10 % des ungarischen BIP erwirtschaftet und direkt oder indirekt etwa 400.000 Menschen Arbeit gibt, sagte Nagy. Zentraler Bestandteil des Plans ist ein deutlicher Ausbau des internationalen Flughafens von Budapest, den der Staat kürzlich zurückgekauft hat, sagte der Minister und fügte hinzu, dass das Ziel darin bestehe, die Kapazität des Flughafens auf 20 Millionen Passagiere zu erhöhen. Die Förderung des Tourismus auf dem Lande sei ebenfalls ein wichtiges Ziel, sagte Nagy. Die Regierung wolle die Zahl der Gästeübernachtungen in Ungarn bis zum Jahr 2030 auf 50 Millionen erhöhen und gleichzeitig den Beitrag des Sektors zum BIP von 10 % auf 16 % steigern.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen