web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Orbán: Lasst uns Europa dem Frieden näher bringen!

Die größte Chance der ungarischen EU-Ratspräsidentschaft sei es, „Europa dem Frieden näher zu bringen“, sagte Ministerpräsident Viktor Orbán in einem Interview, das im ungarischen öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt wurde – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Nach der Übernahme der rotierenden EU-Ratspräsidentschaft von Belgien in Brüssel sagte Orbán, der Krieg in der Ukraine sei derzeit die größte Herausforderung für Europa, aber „wenn wir über die Zukunft Europas nachdenken, können wir Amerika nicht übersehen“. Angesichts der Tatsache, dass der US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump versprochen hat, den Krieg zwischen Russland und der Ukraine zu beenden, sagte Orbán, dass es im Falle eines Sieges von Trump „zumindest einen Waffenstillstand geben würde“. Europa müsse auf eine Situation vorbereitet sein, in der „früher oder später die Amerikaner und die Russen Gespräche führen“, sagte Orbán und fügte hinzu, dass die wichtigsten Fragen lauten würden: „Wo wird Europa bei all dem stehen und wer wird seine Interessen fördern … und welche Interessen?“ Ungarn könne diese Fragen nicht beantworten, sagte Orbán und fügte hinzu, dass es als Inhaber der EU-Ratspräsidentschaft jedoch „Vorschläge unterbreiten und die Entscheidungen der 27 Staats- und Regierungschefs unterstützen wird“. „Wir werden an allen Orten, die für Europa wichtig sind, präsent sein, uns jede Situation ansehen und den europäischen Staats- und Regierungschefs Berichte vorlegen“, fügte er hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen