Wirtschaftsminister spricht vor der ungarisch-französischen Industrie- und Handelskammer

Wirtschaftsminister Márton Nagy sprach am Dienstag auf der Jahresauftaktveranstaltung der ungarisch-französischen Industrie- und Handelskammer – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Französische Unternehmen in der Automobil-, Pharma-, Lebensmittel-, Einzelhandels- und Energiebranche sichern den Lebensunterhalt von 41.000 Haushalten in Ungarn und erwirtschaften einen Jahresumsatz von mehr als 3.700 Milliarden Forint (9,7 Mrd. EUR), sagte Nagy bei der Veranstaltung. Unternehmen in französischem Besitz bilden die fünftgrößte Investorengruppe in Ungarn und machen etwa 6 % der ausländischen Direktinvestitionen aus, die in das Land fließen, fügte er hinzu. Die französische Botschafterin in Ungarn, Claire Legras, sowie Führungskräfte der lokalen Niederlassungen von Auchan, Cofidis und Sanofi nahmen an der Veranstaltung teil, so das Wirtschaftsministerium.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen