web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Orbán bittet Zelensky, einen Waffenstillstand zu erwägen

Ministerpräsident Viktor Orbán hat am Dienstag bei seinem Besuch in Kiew den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Zelenskij gebeten, einen an eine Frist gebundenen Waffenstillstand zu erwägen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem ukrainischen Präsidenten bedankte sich Orbán bei seinem Gastgeber für die Einladung und wies darauf hin, dass man sich am vergangenen Donnerstag in Brüssel auf die heutigen Gespräche geeinigt habe. Es sei seine erste Auslandsreise seit der Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft durch Ungarn, so Orbán: „Der Frieden ist nicht nur für die Ukraine wichtig, sondern für ganz Europa“. Orbán sagte, er schätze Zelenskys Initiativen zur Schaffung von Frieden, fügte aber hinzu, dass es lange dauern werde, bis diese Initiativen Früchte tragen würden. „Die Wege der internationalen Diplomatie sind langsam und kompliziert … Ich habe dem Präsidenten vorgeschlagen, dass wir darüber nachdenken sollten, ob die Reihenfolge nicht umgekehrt werden kann, indem wir die Friedensgespräche mit einem schnellen Waffenstillstand beschleunigen“, sagte er. „Ein an eine Frist gebundener Waffenstillstand könnte die Möglichkeit bieten, die Friedensgespräche zu beschleunigen; ich habe die Optionen für dieses Szenario geprüft“, fügte er hinzu. Orbán sagte, er habe diese Fragen mit Zelensky geklärt, und fügte hinzu, er sei dankbar für die ehrlichen Gespräche und Antworten. Er sagte, er werde einen Bericht für den Europäischen Rat vorbereiten, „der als Grundlage für die notwendigen europäischen Entscheidungen dienen könnte“.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen