Gefro Banner

Mehr als die Hälfte der Ungarn übergewichtig

Budapest – Nur jede fünfte Ungar braucht sich beim Essen keine Grenzen zu setzen. Alle anderen müssen auf ihre Figur achten. 60 Prozent der Ungarn ist übergewichtig oder fettleibig, schreibt die Zeitung „Népszabadság“. Zudem sei das Selbstbild falsch, denn zwei Drittel von ihnen glaubten, ihr Körpergewicht sei normal. Das Durchschnittsgewicht der ungarischen Männer liegt bei 78, das der Frauen bei 68 Kilogramm. Das bedeutet jeweils sieben bis acht Kilogramm zu viel.

Allein „fleißiges Essen“ könne Menschen auf ein Gewicht von 140 bis 170 Kilogramm bringen, meinen ungarische Experten, die besonders vor den medizinischen Risikofaktoren warnen. Nur bei wenigen gebe es hormonelle Gründe, Vererbung spiele bei höchstens 30 Prozent eine Rolle. Dabei sei Übergewicht bei den Männern, Fettleibigkeit bei den Frauen am stärksten vertreten.

Im Budapester Krankenhaus „St. Imre“ wurden in der Vergangenheit Dutzende Patienten von mehr als 60 Kilogramm Übergewicht befreit. Der Erfolg ist nach ärztlicher Erfahrung jedoch nur von Dauer, wenn die Patienten auch später den Facharzt aufsuchen. 95 Prozent derer, die in Eigenregie abzunehmen versuchen, wiegen ein Jahr danach wieder das gleiche oder mehr. Nach medizinischer Behandlung im Krankenhaus schaffen es 35 bis 40 Prozent, ihr Gewicht zu halten.