Gefro Banner

Polizeibericht: Gruppenraub statt Gruppensex

Nyíregyháza – „Gruppenraub Statt Gruppensex“ überschreibt die Polizei in der nordostungarischen Komitatsstadt Nyíregyháza am Sonntag ihren Bericht über eine Tat vom Wochenende. In einem Lokal hatten zwei Frauen aus einer Gruppe von sechs bis sieben Leuten einem jungen Mann aus Rumänien Sex zu dritt versprochen. Auf dem Weg zum angeblichen Ort des Vergnügens überfielen ihn jedoch zwei Männer, misshandelten ihn gemeinsam mit den beiden Frauen und nahmen ihm sein Geld und das Handy ab – beides im Wert von ungefähr 180 000 Forint (etwa 720 Euro). Die Polizei ermittelt gegen unbekannt wegen Raubes.