Gefro Banner

Drei Menschen in Ungarn erfroren

Im Nordostungarischen Komitat Szabolcs-Szatmár-Bereg sind am Wochenende drei Männer erfroren. Zwei der Kälteopfer waren Obdachlose, die laut Polizei am Samstag von Fußgängern in der City des nordostungarischen Komitatszentrums Nyíregyháza gefunden wurden. Nach einer ersten Einschätzung von Medizinern wurde der Tod der beiden 48-jährigen Männer durch Auskühlung verursacht. Hinweise auf eine Straftat seien nicht gefunden worden.

Beim dritten Toten handelt es sich um einen 65-Jährigen Mann, dessen Leichnam vor dem Eingang des eigenen Hauses in der Gemeinde Paszab, etwa 50 Kilometer nördlich von Nyíregyháza lag. Vermutlich war der Mann in der Nacht gefallen und ausgekühlt. Auch hier weist nichts auf eine Straftat hin.