Gefro Banner

Deutscher Eissegler im Balaton-Eis eingebrochen

Ein deutscher Eissegler ist am Samstag bei Keszthely im Eis des Balaton eingebrochen und konnte nur unter großen Schwierigkeiten gerettet werden. Der Mann befand sich 25 Minuten lang im Wasser und liegt jetzt nach starker Unterkühlung auf der Intensivstation des Krankenhauses in Keszthely. Nach Angaben der Mediziner ist er außer Lebensgefahr.

Bei dem Deutschen soll es sich Medienberichten zufolge um einen erfahrenen Eissegler handeln, der seinem Sport häufig auch in schwedischen Gewässern nachging und in Keszthely seit einigen Jahren Silvester feierte. Ungeachtet seiner Erfahrungen ließ er sich jedoch von Warnungen der Wasserpolizei, wonach das Eis noch nicht trägt, nicht abhalten. Er begab sich zudem nur in Straßenkleidung und Halbschuhen mit dem Eissegler auf den See.