Gefro Banner

Richterin in Ungarn bei Prozess angegriffen

In Budapest hat am Dienstag der Beklagte eines Zivilprozesses mit einem stählernen Stuhl die Richterin verletzt. Ein neben der Frau sitzender weiterer Richter konnte zwar den Schlag abwehren, so dass der Angreifer nicht den Kopf, sondern die Schulter traf, teilte der Präsident des Obersten Gerichts, Zoltán Lomnici, der Unabhängigen Nachrichtenagentur mit. Die Richterin musste mit einem Bruch der Schulter und eines Fingers ins Krankenhaus gebracht werden. Die Anwältin des Angreifers, die ebenfalls dazwischentreten wollte, wurde am Kopf verletzt. Das dritte Mitglied des Gerichts erlitt einen Schock, ebenso der Gerichtsreferent, der sich vor dem Angreifer unter dem Tisch versteckte.

Nach Lomnicis Angaben sollte das Gericht die Handlungsfähigkeit des Beklagten feststellen. Die verletzte Richterin gab zu Protokoll, der Angriff sei so rasch und unerwartet gekommen, dass sie nicht einmal die Alarmglocke habe auslösen können. Den rasenden Mann brachte zunächst ein Wachmann des Gerichts unter Kontrolle, bis ihn die Polizei festnahm.