Gefro Banner

Vier Polizisten in Ungarn wegen Rowdytums gefeuert

In Ungarn sind vier Polizisten wegen Rowdytums entlassen worden. Sie waren in der Nacht zum Samstag in Debrecen in ihrer Freizeit gemeinsam ausgegangen, berichtet die Dienststelle der ostungarischen Komitatsstadt am Sonntag. Als sie nach Mitternacht nach Hause gingen, kam es zu einem Wortwechsel zwischen ihnen und einem 36-jährigen Mann, der sich in Gesellschaft einer Frau befand. Nachdem dieser einmal zugeschlagen hatte, verfolgten ihn die vier Polizisten und „misshandelten ihn auf eine Weise, die eines Polizisten unwürdig ist“, heißt es in dem Polizeibericht. Der Chef des Debrecener Polizeipräsidiums beendete sofort das Dienstverhältnis der vier Polizisten wegen Rowdytums.