Gefro Banner

1800 Jahre altes Frauen-Porträt in Pécs gefunden

Eine Sensation haben Archäologen in Ungarn bei Ausgrabungen in Pécs erlebt. Auf dem Kossuth-Platz im Zentrum, den die Experten gegenwärtig vor dem Bau einer Tiefgarage untersuchen, stießen sie auf ein sehr gut erhaltenes Fresko, das einen Frauenkopf darstellt. Sein Alter wird auf etwa 1800 Jahre geschätzt. Das etwa 50 mal 60 Zentimeter große Fundstück ist deshalb sensationell, weil noch nie zuvor in dieser Gegend ein Gemälde aus der Römerzeit in dieser Größe gefunden wurde, schreibt die Regionalzeitung „Dunántúli Napló“ unter Berufung auf Archäologen. Die Stadt ist zwar sehr reich an archäologischen Funden, jedoch waren bildliche Darstellungen bislang stets nur in Bruchstücken erhalten. Das jetzt entdeckte Porträt stammt nach ersten Schätzungen aus der Zeit Ende des 2., Anfang des 3. Jahrhunderts nach Christus und zeichnet sich auch durch seine Farbigkeit aus.