Gefro Banner

Auszeichnung für Wizz Air

Im Oktober wurde Wizz Air auf der Grundlage der Datenerfassungen und Analysen der australischen Gesellschaft Centre for Aviation (CAPA) als beste low-cost airline des Jahres 2016 eingestuft. Die ungarische Fluggesellschaft hat ihren Sitz in Vecsés bei Budapest und verfügt über 24 Basen in vierzehn Ländern. Wizz Air ist damit die bedeutendste Fluggesellschaft dieser Art in Mittel- und Osteuropa, sowie die größte Airline in Ungarn.

Wizz Air wurde im Jahre 2003 von József Váradi, dem vormaligen Geschäftsführer von Malév, gegründet. Im September 2003 wurde das Unternehmen als Limited in London registriert, wobei auch Tochtergesellschaften in Polen, Serbien, Bulgarien und in der Ukraine angemeldet wurden. Die Hauptairline von Wizz Air ist die Wizz Air Hungary.

Das international renommierte Centre for Aviation ehrt als führendes, unabhängiges Unternehmen mit dem jährlich verliehenen Auszeichnungen jene Fluggesellschaften und Flughäfen, die in der sich schnell wandelnden Zeit nicht nur Schritt halten, sondern auch neue Wege und Strategien aufzeigen können. Die zur Auszeichnung nominierten Unternehmen werden durch Analysten von Heidrick & Struggles und CAPA geprüft, die endgültige Auswahl trifft eine unabhängige achtköpfige, global berufene Jury.

Die Jury lobte bei Wizz Air die konstante Leistung von hohem Niveau und das schnelle Wachstum in einer nicht einfachen Region. Allein im letzten Geschäftsjahr hat Wizz Air eine Kapazitätserweiterung von 20% vorgelegt. Wizz Air ist derzeit Marktführer in Ungarn, Rumänien und Mazedonien, in anderen Ländern der Region Mittel- und Osteuropa, wie in Polen, Bulgarien, Litauen und Lettland ist sie sehr stark. Die Auszeichnung als beste Billigairline 2016 übernahm der Generaldirektor, József Váradi, Ende Oktober in Amsterdam.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung