Gefro Banner

Tipps und Tricks, um günstig das erste eigene Auto zu finanzieren

Ungarn mit seiner Hauptstadt Budapest wird auch bei jungen Menschen ein immer beliebteres Reiseziel innerhalb Europas. Wer gerne mit dem Auto anreisen möchte, aber sich noch kein eigenes Fahrzeug leisten kann, sollte sich Gedanken über die besten Wege der Autofinanzierung machen.

Viele junge Menschen träumen von einem eigenen Auto.
Viele junge Menschen träumen von einem eigenen Auto.

Finanzierungsmöglichkeiten online vergleichen

Kleidung, Elektroartikel und sogar Essen werden heutzutage wie selbstverständlich im Internet bestellt. Bei Autos sind die meisten – zu Recht, wie dieser Artikel zeigt – jedoch manchmal noch etwas zögerlich. Trotzdem lohnt sich nach dem Gang zum Gebrauchtwagenhändler vor Ort stets ein Vergleich im Internet. Auf einschlägigen Portalen kann man nicht nur den günstigsten Preis für ein bestimmtes Fahrzeug herausfinden und diesen als Grundlage für Preisverhandlungen verwenden, sondern auch weitere Autohändler in der Nähe ausmachen.

Klassischer Kredit oder Drei-Wege-Finanzierung – welche Zahlungsart passt zu mir?

Nachdem der beste Preis recherchiert und gegebenenfalls verhandelt wurde, steht die Finanzierung an. Auch hier kann und sollten verschiedene Autokredite verglichen werden. Insgesamt gibt es drei grundlegende Formen, sein Auto zu finanzieren:

  • Klassischer Kredit
  • Drei-Wege- bzw. Ballonfinanzierung
  • Leasing

Zunächst einmal können alle Formen der Autofinanzierung bei Online-, Auto- oder Hausbanken abgeschlossen werden. Einige Händler bieten über ihre hauseigenen Banken Kredite an, die jedoch in der Regel zur Ballon- oder auch Drei-Wege-Finanzierung raten, was im Endeffekt nur einem ganz bestimmten Kundenstamm Vorteile bringt. Hausbanken wie die Norisbank gehen hingegen bei einem Autokredit viel mehr auf die individuellen Belange des jeweiligen Kunden ein. Für die meisten, die zu den günstigsten Konditionen ein Auto ergattern wollen, bietet sich hier der klassische Kredit an.

Beim klassischen Autokredit wird – ganz simpel – vereinbart, über welchen Zeitraum das Auto abbezahlt werden soll. Während dieser Zeit ist der Zahler auch der Autobesitzer. Ganz anders jedoch bei der Ballon- und der Drei-Wege-Finanzierung: Hierbei bleibt der Inhaber der jeweilige Autoverkäufer. Über einen bestimmten Zeitraum wird zwar ebenfalls monatlich eine bestimmte Summe abbezahlt, diese ist jedoch im Vergleich zu einem klassischen Kredit viel geringer. Deswegen fällt am Ende noch eine sogenannte Schlussrate an, die sich teilweise im fünfstelligen Bereich bewegen kann. Ähnlich wie beim Leasing gehört einem der Wagen während dieser Zeit nicht. Erst wenn die Schlussrate gezahlt werden kann, ist man rechtmäßiger Besitzer des Wagens. Ansonsten müsste man wieder einen Kredit aufnehmen, um diese abbezahlen zu können. Nur wer beim Kauf des Autos tatsächlich knapp bei Kasse ist, für den eignet sich diese Finanzierungsart. Ansonsten ist der klassische Weg in aller Regel der bessere.