Gefro Banner

Ungarn: „Nacht der modernen Fabriken“ am 17. November 2017

Der mit EU-Mitteln geförderte Event „Nacht der modernen Fabriken“ lädt alle technisch interessierten Besucher und vor allem auch junge Menschen ein, einmal hinter die Kulissen einer modernen Fabrik in Ungarn zu schauen und zu sehen, was intelligente Produktion bedeutet, wie Roboter funktionieren und wie viel Freude es macht, mit modernster Technologie zu arbeiten.



Am 17. November 2017 stehen in ganz Ungarn von 16-22 Uhr die Werkstore der teilnehmenden Unternehmen für alle offen. Die Besucher besichtigen Werkhallen, Produktionslinien und werden dabei von fachkundigen Mitarbeitern begleitet, die gern auf alle Fragen eine Antwort geben. Das eine oder andere Produkt kann aus der Nähe betrachtet werden: bei AUDI in Győr beispielsweise können die Besucher die Montage des V6 TDI–Motors hautnah verfolgen.

Für Ungarn ist Deutschland der wichtigste Wirtschaftspartner. Hunderte von deutschen und internationalen Unternehmen wählten Ungarn als einen wichtigen Produktionsstandort. Mehrere Dutzend dieser Fabriken können landesweit in der Nacht der offenen Tür nach vorheriger Anmeldung besichtigt werden, wie AUDI Hungaria in Győr, CONTINENTAL in Budapest, GE Hungary in Nagykanizsa, EGIS in Budapest, LEGO Manufacturing in Nyíregyháza, Robert Bosch Automotive in Maklár, Coca Cola-HBC in Zalaszentgrót oder HELL Energy in Szikszó.

Die ausführliche Liste und Anmeldung unter: www.ipar4.hu

Digital Abonnement der Balaton Zeitung