Gefro Banner

Siklós schließt Freibad – Neubau beginnt

Nach 50 Jahren Betrieb wird das Freibad in Siklós (südliche Baranya) am Sonntag zum letzten Mal Gäste empfangen. Danach soll es erst im Mai 2010 nach grundlegender Rekonstruktion wieder als Thermalbad öffnen. 2,4 Milliarden Forint (etwa 8,2 Millionen Euro) plant die Kleinstadt dafür zu investieren. Das Geld soll aus dem Verkauf von Anteilscheinen aufgebracht werden. Am Ende des letzten Badetages steht die feierliche Grundsteinlegung für das neue Bad auf dem Programm.

Der Auftraggeber hat den Bau einer in Europa einzigartigen Anlage zugesagt, in der 850 Menschen gleichzeitig Badefreuden genießen können. Unter anderem sind Kinder- und Spaßbecken, eine Wellness-Abteilung, ein Thermalbecken und ein türkisches Bad und Saunen geplant. Die Baufirma wird später Betreiber sein und 25 Jahre lang jährlich 800 Millionen Forint an die Stadt zahlen, berichtet die Zeitung „Dunántúli Napló“. Parallel erbaut das Unternehmen ein 4-Sterne-Hotel mit 44 Zimmern