Gefro Banner

Hajdúszoboszló trotzt der Krise

Mit der Eröffnung des Aqua-Palace setzt der Badeort Hajdúszoboszló im Osten Ungarns vor Saisonbeginn Zeichen. Die bedeutende Investition für 4,8 Milliarden Forint (rund 17,8 Millionen Euro) wird Anfang März ihrer Bestimmung übergeben, berichtet das Tourismus Panorama. Die EU unterstützte das Projekt mit 2,25 Milliarden Forint Fördermitteln.

Es herrsche keine Krisenstimmung, berichtete die Marketingmanagerin der Hungarospa AG, Zsuzs Kállai. Das Bad sei auch 2009 nicht hinter die Zahlen des Vorjahres zurückgefallen. Von der neuen Investition werde eine 25prozentige Steigerung des Umsatzes erwartet.

Das überdachte Spaßbad Aqua-Palace mit einer 1600 Quadratmeter großen Wasseroberfläche auf insgesamt 15 000 Quadratmeter Gelände kann 1000 Gäste gleichzeitig empfangen. Die ganzjährig betriebene Anlage ist Teil des größten Badekomplexes Europas mit unmittelbarer Verbindung zum Heilbad und zum Freibad. Als Extras stehen den Gästen ein Kino-Bad, Privatbecken, eine Saunawelt, eine Surfebahn sowie den Kindern eine ganze Etage zum Baden zur Verfügung.