Omega 55 – Jubiläumskonzert in Balatonfüred

Omega, die legendäre ungarische Rockband wurde 1962 gegründet und feiert am Abend des 19. Dezember 2017 ihr 55-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert im Freizeitcenter von Balatonfüred. Nach ein paar Jahren Pause brachte die Band unter dem Titel „Volt egyszer egy Vadkelet – Es war einmal im Osten“ ein neues Album heraus, beim Konzert erklingen neben den alten Klassikern auch einige dieser neuen Songs.



Das musikalische Repertoire der Band reicht von Hardrock und Progressive Rock über Beat bis zu New Wave. Einer der bekanntesten Klassiker ist die Ballade „Gyöngyhajú lány – Perlen im Haar“, von der zahlreiche bekannte Coverversionen erschienen. Drei der fünf Musiker in der heutigen Besetzung spielen seit 1971 zusammen.

„Wir freuen uns schon auf Balatonfüred, wo wir bestimmt schon fünfzehn Konzerte gegeben haben“, sagte János Kóbor auf einer Pressekonferenz. „Zwei neue Songs werden hier ihre Premiere erleben, sie wurden noch nie auf einer Bühne gespielt.“ Die Band beginnt ihr Konzert mit der Filmmusik zu „Spiel mir das Lied vom Tod“, englisch: „Once Upon a Time in the West“, der im Ungarischen den Titel „Volt egyszer egy Vadnyugat – Es war einmal im Westen“ trägt und die Band zum Titel des neuen Albums inspirierte.

Auf dem mehrstündigen Konzert erklingen die zwanzig wichtigsten Songs der Band, so Kóbor. Außerdem Songs vom neuen Album zum Thema Ostmusik, wie der Puhdys Song „Der Große Magnet“, der legendäre polnische Song „Dziwny jest ten świat“, sowie der tschechoslowakische Song „Jasná zpráva“ von Olimpic.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung