Giraffenbaby in Debrecen

Nach einer Tragezeit von 450 Tagen kam am 22. November 2017 im Zoo von Debrecen ein Giraffenbaby auf die Welt, informierte der Direktor des Nagyerdei Vergnügungsparks und Zoologischen Gartens in Debrecen die Medien auf einer Pressekonferenz.



Sándor Gergely Nagy sagte im Giraffenhaus des beliebten Zoos, dass es sich bei dem Neuzugang um ein Netzgiraffenbaby handelt. Der Zoo und seine Pfleger sind sehr stolz auf den gesunden Nachwuchs von Vater Szilvester und Mutter Emma. Eine Giraffengeburt im Zoo gehe ebenso wie in der Natur mit einigen Risiken einher. Die Giraffenkühe bringen ihre Kälber im Stehen zur Welt, so dass die bis zu 70 Kilogramm schweren Jungen aus etwa zwei Meter Höhe zu Boden fallen.

In Debrecen kam dazu, dass die achtjährige Mutter ihr Baby nicht annahm und es seitdem von Tierpflegern großgezogen wird. Das zweiwöchige Giraffenbaby erfreut sich guter Gesundheit und gedeiht prächtig. Mit seiner Geburt wuchs der Giraffenbestand in europäischen Zoos auf insgesamt 165 Tiere an. In Ungarn gibt es nur in Debrecen Netzgiraffen zu sehen, sie werden seit 2006 im Rahmen des Europäischen Artenschutzprogrammes hier im Zoo gehalten.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung