Gefro Banner

Superschiff für die Wasserrettung

Das nagelneue Schnellboot, fast einem futuristischen Raumfahrzeug ähnelnd, wurde am Freitag von der Balatoner Wasserwacht in Dienst gestellt.

Tamás Suchmann, der Vorsitzende der Entwicklungsgesellschaft am Plattensee, übergab den Zündschlüssel an Sándor Bagyó, den Chef der ungarischen Wasserrettung, berichtet siofokinapilap.hu.

Das 90 Kilometer pro Stunde schnelle Schiff ist Teil eines Sicherheitsprogramms, dessen Ziel es ist, den Balaton zum sichersten See Europas zu machen. Natürlich hofft Bagyó auf ganz wenige Einsätze, doch sollen Rettungen aus Seenot noch viel schneller als bisher erfolgen können. Das Schnellboot wurde für 50 Millionen Forint erworben, einem Betrag, den die ungarische Regierung bereitgestellt hatte.

Das 500 PS starke, mit vielen lebenserhaltenden Einrichtungen ausgestattete Schiff, ist im vorderen Teil beheizbar und bietet der Besatzung so Schutz vor extremer Kälte. Die Planungen gehen dahin, daß in Zukunft drei solcher Schnellboote die Sicherheit auf dem Balaton garantieren sollen.