Nur ein Gebot für Anheuser-Busch InBev

Lediglich ein Gebot wurde bisher für die Übernahme von Anheuser-Busch InBev abgegeben. Der Konzern, zu dem auch die ungarische Brauerei Borsodi Sörgyár gehört, möchte seine Beteiligungen in Zentral- und Osteuropa verkaufen.

Das einzige Gebot habe die Private-Equity-Firma CVC Capital Partners mit der Finanzierungshilfe zahlreicher in Belgien aktiver Banken abgegeben, berichtet die belgische Zeitung De Standaard. Über die Höhe ist nichts bekannt.

Schreibe einen Kommentar