Finanzminister Oszkó: Ungarn 2011 stabilste Wirtschaft der Region

Im Rahmen einer Konferenz in Budapest hat Finanzminister Péter Oszkó die Vermutung geäußert, dass Ungarns Wirtschaft im Jahr 2011 die am besten aufgestellte in der Region sein wird.

Nach Expertenmeinung würde das Staatsdefizit auf unter drei Prozent des Bruttosozialprodukts fallen, so Oszkó gegenüber der Presse. Gleichwohl müsse man weiter an der strengen Budgetpolitik festhalten. Premier Gordon Bajnai sagte gegenüber Bloomberg Television zum Thema, Ungarn habe die aktuelle Krise verstanden und seine Wirtschaft darauf eingestellt. Das Land würde 2011 oder 2012 als eines der ersten und schnellsten Länder aus der Krise kommen.

Schreibe einen Kommentar