Gefro Banner

Parlamente unterstützen Kulturhauptstadt-Projekt

Die Kulturhauptstädte Essen/Ruhrgebiet, Pécs/Fünfkirchen und Istanbul erhalten prominente Unterstützung: Bei einem Treffen in Pécs stellten sich am Samstag Bundestagspräsident Norbert Lammert, die Präsidentin der Ungarischen Nationalversammlung Katalin Szili und der türkische Parlamentspräsident Köksal Toptan hinter die Projekte der Kulturhauptstädte 2010. Sie bekräftigten damit ihre Absicht zur Zusammenarbeit, die sie bereits bei bilateralen Treffen formuliert hatten, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Dabei hoben sie die Bedeutung der kulturellen Vielfalt und der kulturellen Zusammenarbeit zwischen den Völkern hervor.

Eine neue Dimension soll die bisherige Zusammenarbeit ihrer Völker und Parlamente ergänzen, erklärten die Parlaments-Chefs. Die Parlamente der drei Staaten unterstützen mit ihren eigenen Mitteln Vorbereitung und Realisierung des Projektes Kulturhauptstadt Europas 2010 Pécs – Essen/Ruhr – Istanbul.

Im Gespräch mit der „Balaton Zeitung“ hob Lammert hervor, „wie zahlreich die Verbindungspunkte zwischen dem Ruhrgebiet und Pécs sind“. Gerade in diesem Teil Ungarns sei die deutschsprachige Minderheit in besonderer Weise vertreten und habe das kulturelle Leben dieser Stadt und dieser Region über Jahrhunderte hinweg mitgeprägt. Lammert kündigte an, „ganz sicher“ wieder nach Pécs zu kommen. Er wolle sich „spätestens 2010 selbst einen Eindruck von den Aktivitäten verschaffen“, fügte er hinzu. „Und ich hoffe insbesondere, dass wir dann 2010 sowohl im Ruhrgebiet wie in Istanbul wie in Pécs jeweils zu dritt wieder einige der Gemeinschaftsaktivitäten vielleicht auch begleiten können, die bis dahin auf den Weg gekommen sind.“