Ungarns Spar-Filialen steigern Umsatz 2009 um 6,2 Prozent

Die ungarische Tochter des Handelsriesen Spar kommt für das Jahr 2009 auf einen Umsatz von 397,3 Milliarden Forint. Dies ist gleichbedeutend mit einem Anstieg von 6,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresumsatz. Umgerechnet wurden 1,47 Milliarden Euro umgesetzt, 4,7 Prozent mehr ist als im Jahr zuvor. Der Vorsitzende von Spar in Ungarn, Péter Feiner, geht für das laufende Jahr von einer leichten Steigerung des Marktanteils von 14 Prozent auf über 15 Prozent aus. Spar betreibt in Ungarn insgesamt 367 Supermärkte und 31 Hypermärkte. In diesem Jahr sollen drei bis fünf Supermärkte und ein Interspar-Hypermarkt hinzukommen.

Schreibe einen Kommentar