Statt Feuerwerk gibt es heute am Balaton-Nordufer eine festliche Lasershow und Lichtillumination

Anstelle eines Feuerwerks am 20. August bietet die Stadt Veszprém im Rahmen der Feierlichkeiten eine Lichtillumination an. Vier Gebäude der Burg werden beleuchtet: ein Teil der St. Michaels Kathedrale, die Salesianer, der Dubniczay Palast und das Burgtor. Die Show beginnt am Freitag um 21:00 Uhr und dauert bis 23:00 Uhr. In den Lichtdekorationen wird eine Vielzahl von Motiven auftauchen, die den Formen der Häuserfassaden angepasst sind. Der Tier- und Umweltschutz hat das Feuerwerk in Balatonalmádi, Balatonfűzfő und Balatonkenesé abgesagt, berichtet das Nachrichtenportal veol.hu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weiterlesen…

Veszprém: Zwei niederländische mutmaßliche Menschenschmuggler müssen in Haft bleiben

Ein ungarisches Gericht hat angeordnet, dass zwei niederländische Staatsangehörige, denen vorgeworfen wird, 24 illegale Migranten von der ungarisch-serbischen Grenze nach Österreich geschmuggelt zu haben, in Haft bleiben müssen, teilte die Staatsanwaltschaft des Komitats Veszprém am Dienstag mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weiterlesen…

EKF-Konzertreihe beginnt in den historischen Ruinen von Veszprém

Ende August findet in Veszprém eine Reihe von literarischen Konzerten statt, die die Ruinen von Klöstern, Kirchen, Kapellen und Schlössern zum Leben erwecken. Die erste Aufführung der Ruinenkonzertreihe der Kulturhauptstadt Europas 2023 Veszprém-Balaton findet am 22. August statt – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weiterlesen…

Ungarn: Continental investiert 4,2 Milliarden Forint in Kapazitätserweiterung

Der Autozulieferer Continental Automotive Hungary wird 4,2 Mrd. Forint (12,1 Mio. EUR) investieren, um die Kapazitäten in seinen Forschungs- und Entwicklungszentren in Budapest und Veszprém in Westungarn zu erweitern, sagte Péter Szijjártó, der Minister für Außenpolitik und Handel, am Montag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weiterlesen…