Pannergy möchte Anteil alternativer Energien in Ungarn erhöhen

Ungarns Lieferant für alternative Energien Pannergy möchte laut Auskunft seines Vorstandsvorsitzenden Dénes Gyimóthy seine strategischen Ziele spätestens in fünf Jahren erreichen. Diese sehen vor, 60-70 Megawatt an Strom zu produzieren sowie 200 Megawatt an Wärmeenergie bereitzustellen. Dabei sieht Gyimóthy sein Unternehmen auf Kurs: Eine Wärmeanlage mit einer Leistung von 5 Megawatt soll im Herbst in Szentlörinc in Baranya fertiggestellt werden. Die Arbeiten an einer weit größeren (30 Megawatt) in Miskolc hätten bereits begonnen.

Schreibe einen Kommentar