Gefro Banner

Manipulierte Wasseruhren

Der Wasserversorger DRV, wegen umstrittener Absperrmaßnahmen in Siófok in die Kritik geraten, steht vor einem neuen Problem.

Nach Ansicht eines Technikfachmanns, der herausfand, weshalb die Wasseruhren in Mehrfamilienhäusern nur einen Bruchteil des tatsächlichen Verbrauchs anzeigen, präsentiert die DRV Möglichkeiten der Manipulation geradezu auf dem Tablett. Kinderleicht sei das Ganze zu bewerkstelligen, so der namentlich nicht genannte Spezialist.

An vielen Orten seien Wasseruhren mit Magnetkupplung eingebaut, so genüge ein am Zählwerk angebrachter Magnet, um die Verbrauchsmessung zu verlangsamen, so der Mann laut siofokinapilap.hu. Es sei übrigens unwesentlich, ob die geeichte Uhr von der DRV stamme, oder aus einem Armaturengeschäft, die dann nachträglich geeicht wird. Bei einem Probekauf einer Wasseruhr in einem solchen Fachgeschäft wurde gleich auch erklärt, wie leicht zu manipulieren sei.

Die DRV tauscht die alten Wasseruhren nun sukzessive gegen neue aus, verrät Gábor Jankó, der PR-Referent. Diese garantierten nicht nur Meßgenauigkeit, sondern schlössen auch betrügerische Manipulationen aus.