Gefro Banner

Heroin in Reserverad und hinter Armaturenbrett

Drogenkurieren ist der Zoll wieder einmal an der Grenze zwischen Ungarn und Rumänien auf die Spur gekommen. Das vermeintlich gut versteckte Heroin fanden die ungarischen Zöllner im Reifen des Reserverades und hinter dem Armaturenbrett eines bulgarischen Pkw. Insgesamt vier Kilogramm „Stoff“ hatten die beiden Bulgaren bei sich, als sie mit ihrem Wagen die Grenze passierten. Das Heroin im Wert von rund 40 Millionen Forint (etwa 160 000 Euro) wurde beschlagnahmt, die beiden Bulgaren in Gewahrsam genommen. Gegen sie läuft jetzt ein Verfahren wegen des begründeten Verdachts des Missbrauchs von Drogen in großen Mengen, teilte Zollsprecher Oberst Jenő Sipos am Montag mit.