Budapest: Neues Parkhaus für den Liszt Ferenc Flughafen

Ein neues Parkhaus mit insgesamt sechs Etagen, 2.500 Stellplätzen und einer direkten Verbindung zu den zwei Terminals entsteht vor dem Terminal 2 des Budapester Flughafens – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Im Rahmen des Flughafenentwicklungsprogramms BUD 2020 wird das neue Parkhaus mit einem Budget von mehreren Millionen Euro verwirklicht und erwartungsgemäß im zweiten Quartal von 2020 übergeben. Die Investition wurde durch die rekordverdächtigen und stetig weiter wachsenden Passagierzahlen des Budapest Airport notwendig.

Durch die Baumaßnahmen wird sich ab Oktober 2018 die gewohnte Parkordnung ändern. Hierüber kann man sich auf der regelmäßig aktualisierten Webseite des Flughafens informieren. Der gegenwärtige Terminalparkbereich, anstelle dessen das neue Parkhaus errichtet wird, zieht gemeinsam mit dem Kundendienstbüro für Parkangelegenheiten und dem Behindertenparkplatz auf den Platz des Holiday Plus Parkareals. Die Busse werden dann in den Puffer-Parkplätzen für Taxis halten. Die Abhol- und Abgabestelle von Mietwagen zieht auf den Parkplatz hinter dem Hotel um und die Besucherfunktion des Centrál Parkplatzes wird komplett aufgehoben.



Im Rahmen des Förderprogramms BUD 2020 erfolgen bis zum Jahr 2020 Investitionen am Budapester Flughafen Ferenc Liszt in Höhe von 50 Mrd. Forint (161 Mio. Euro). Unter anderem gehören zu diesem Großprojekt eine neue Passagiermole, um die Abfertigungskapazitäten zu optimieren; die Erneuerung bestimmter Abschnitte der Landebahn, ein neues Flughafenhotel, neue Parkmöglichkeiten und vieles mehr.

Am Flughafen wurden im vergangen Jahr rund 13 Millionen Passagiere abgefertigt und in diesem Jahr rechnet man mit einem Passagierdurchlauf von 15 Millionen. Der Budapest Airport gehört zu den sich am dynamischsten entwickelnden Flughäfen Europas, deshalb muss nun auch die Infrastruktur modernisiert werden, das Programm BUD 2020 ist bereits seit 2016 in Arbeit.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung