Entwicklungsprogramm „Herz von Pannonia“ gestartet

Wo einst Ludwig van Beethoven eine schöne Zeit bei seinem engen Freund Graf Franz Brunsvik de Korompa verbrachte und vielleicht sogar sein Herz an seine „unsterbliche Geliebte“ verschenkte, startete auf der Grundlage einer Regierungsverordnung das mit mehreren Hundert Millionen Forint ausgestattete touristische Entwicklungsprogramm „Herz von Pannonia“.



Der im Ungarischen Staatsanzeiger veröffentlichten Entscheidung zufolge umfasst das Programm den so genannten Brunsvik-Plan rund um das gleichnamige Schloss in der Gemeinde Martonvásár, die Verwirklichung der Ausstellung für den berühmten ungarischen Dichter, Schriftsteller und Übersetzer Mihály Vörösmarty, die Investitionen in Vorbereitung auf das Beethoven-Gedenkjahr, sowie nach dem Abschluss einer Vereinbarung der Ungarischen Akademie der Wissenschaften mit der Selbstverwaltung von Martonvásár zur Nutzung der Brunsvik-Promenade den Bau des Besucherzentrums „Agroverzum”.

In der Gemeinde Vál werden im Rahmen des Programmes die Vorbereitung und Förderung der Tourismus- und Sportprojekte finanziert: die Rekonstruktion des denkmalgeschützten Ürményi-Schlosses und seines Parks, sowie der Ankauf und die Erschließung von Immobilien für die Umsetzung der geplanten Sportanlagen.



Das Projekt wird von Seiten der Regierung vom verantwortlichen Kommissar Zoltán Tessely in enger Zusammenarbeit mit dem Landrat für die Entwicklung der Region, den zuständigen Mitarbeitern der Komitatsverwaltung, sowie den Vertretern der Region Velence-See, Tal Váli-völgy und des Vértes-Gebirges betreut.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung