Gefro Banner

Polizei kassiert bei betrunkenen Radlern ab

Gleich vier Betrunkene radelten der Polizei anläßlich einer Razzia im Komitat Somogy ins Netz.

Nach Informationen von Oberstleutnant Tibor Kulcsár, Abteilungsleiter der Polizeidirektion, hat jeder von ihnen mit einer Geldstrafe von bis zu 100.000 Forint zu rechnen. Doch nicht nur Radfahrer, auch Fußgänger gerieten ins Visier der Ordnungshüter.

Allein am letzten Wochenende wurden 39 Radler kontrolliert, davon neun mit zusammen 44.000 Forint bestraft, 15 angezeigt und ebenso viele verwarnt. An vielen Rädern fehlte vorgeschriebenes Zubehör, andere Drahteselritter trugen keine Warnwesten.

Neben im ganzen Komitat insgesamt 393 angehaltenen Radlern waren auch 257 Fußgänger von der Razzia betroffen, von letzteren fielen dreißig durch begangene Ordnungswidrigkeiten auf. Laut siofokinapilap.hu wurden 17 von ihnen an Ort und Stelle verwarnt, sieben mit Bußgeldern von zusammen 93.000 Forint belegt, und sechs angezeigt. Einige wurden dabei ertappt, bei Rotlicht die Fahrbahn überquert oder bestehende Fußgängerüberwege nicht benutzt zu haben.