Gefro Banner

Ungarn: Polizei verwarnt Schumacher

Bei seinem Blitzbesuch in Ungarn ist Michael Schumacher von der Polizei wegen der Benutzung des Handys während der Fahrt verwarnt worden. Der siebenmalige Weltmeister hatte am vergangenen Samstag Ferrari-Pilot Felipe Massa besucht, der nach seiner schweren Verletzung im Militärkrankenhaus in Budapest lag.

Nach einem Bericht der Web-Site sportforum.hu bat Schumacher um Begleitung der Polizei vom Flughafen zum Hospital, die ihm auch für 155 000 Forint (knapp 600 Euro) gewährt wurde. Als „Draufgabe“ hätten die Begleiter jedoch während der Fahrt auch kontrolliert, ob Schumi vielleicht während der Fahrt sein Handy benutzt. Genau an dem Tag, dem 1. August, waren in Ungarn strengere Verkehrsregeln in Kraft getreten, die unter anderem auch das Telefonieren im fahrenden Auto härter bestrafen. Der Formel-1-Pilot wurde angezeigt, kam jedoch mit einer Verwarnung davon.