web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Nachgedacht: Game over …

… das wars dann in Sachen Hund. Spiel, Satz und vorbei, aus dem Match sang- und klanglos ausgeschieden. Aber so ist das Leben. Frau hat gute Tage, weniger gute und Stunden, die am liebsten aus dem Gedächtnis verbannt werden sollten. Fazit: mein Mann hat sich durchgesetzt.

Nach allem Für und Wider ging die Debatte zu seinen Gunsten zu Ende. Aber irgendwie kann ich es auch verstehen. Einen Welpen anzuschaffen, bringt schon einen gewissen Aufwand mit sich. Dazu kommen eine große Verantwortung, die doch eingeschränkte Freizeitgestaltung, finanzielle Aspekte und vor allem die alles umfassende Frage: wohin mit dem Hund, sollte sich eine Erkrankung einstellen? Und in unserem Alter kann sich ein unerfreulich Ungeahntes einstellen.

Ich muss eingestehen, der Wunsch war zu groß, wahrscheinlich zu unüberlegt, zu spontan. Als großer Tierfreund könnte ich es nie übers Herz bringen, den geliebten Vierbeiner dann wegzugeben. Dazu kommt, dass sich das Haustier nur auf meinen Mann und mich verlassen könnte. Und deshalb das Nem. Und dabei wird es bleiben, denn es regiert der Verstand und nicht das Herz.



Schade, ich hätte mich riesig gefreut. Doch gegen meine bessere Hälfte und seine Verbündeten war ich machtlos. Und: Frau muss auch mal den Rückzug wagen. Und wie sagt ein Sprichwort: Es gibt keinen Nachteil, wobei sich auch ein Vorteil einschleicht. Und auf diesen warte ich noch, wer weiß, wie lange?

Bis bald, Ihre Eva


Digital Abonnement der Balaton Zeitung