Budapest: Liget Projekt wird fortgesetzt

Im nächsten Jahr werden mehrere Bauprojekte abgeschlossen, darunter neue im Stadtpark im Rahmen des Projekts Liget Budapest, sagte der Generaldirektor der Projektgesellschaft gegenüber der Nachrichtenagentur MTI.



Benedek Gyorgyevics beschrieb das Projekt, das den Stadtpark in ein Museumsquartier verwandeln wird, und stellte die Fertigstellung des OMRRK (National Museum Restoration and Storage Centre) fest. Der Komplex wird auf einer Gesamtfläche von fast 37.000 Quadratmetern Kunstlagerhallen von Weltrang und Restaurierungseinrichtungen bereitstellen. Er verwies ferner auf den Abschluss der Restaurierung des Olof Palme Hauses in der ersten Jahreshälfte und die Wiedereröffnung des Komplexes mit Ausstellungen zum Thema „Das erste goldene Zeitalter von Budapest und der Stadtpark“.



Gleichzeitig beginnt der Bau des Hauses der Ungarischen Innovationen, „eines der spannendsten Elemente des Liget“. Die Arbeiten am Bau einer neuen Nationalgalerie werden ebenfalls beginnen, sagte er und nannte die Möglichkeit, mit dem Weltklasse-Architektenbüro SANAA an dem Entwurf der Galerie zu arbeiten, „eine hervorragende Gelegenheit“.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung